Bericht zur Demonstration am 25.08 in Rostock

Am 25.08.2012 demonstrierten in Rostock 6500 Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet für eine grenzenlos solidarische Gesellschaft. Auch einige Unterstützer_innen der streikenden Flüchtlinge in Regensburg und 2 der Streikenden selbst nahmen an der Demonstration teil. Anlass war der 20. Jahrestag des Pogroms von Rostock Lichtenhagen. Aufgerufen hatte ein Bündnis bestehenden aus Antifagruppen, Gewerkschaften, Jugendorganisationen, Vereinen und anderen Organisationen aus dem gesamten Bundesgebiet.

“Das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen war kein Betriebsunfall der Nachwendezeit. Dumpfe Ressentiments und rassistische Sondergesetze bestimmen noch heute den Alltag von Asylsuchenden und Migrant_innen. Der Kampf gegen gesellschaftlichen und staatlichen Rassismus geht weiter!”
Aus einer Erklärung des Bündnis
 

An dem Ort wo vor 20 Jahren ein rassistischer Mob tagelang die Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber und ein Haus in dem Menschen aus dem Vietnam wohnten mit Brandsätzen und Steinen angriff, Sprach einer der streikenden Flüchtlinge aus Regensburg. Er forderte die Anwesenden unter anderem dazu auf sich dem Refugee Protest March from Würzburg to Berlin anzuschließen. Die Rede findet sich hier

Ein Video von den Filmpiraten aus Erfurt:

20 Jahre nach dem Pogrom von Rostock-Lichtenhagen from Filmpiraten on Vimeo.

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s