Berufungsverhandlung gegen Residenzpflicht

 

In der zweiten Instanz des Residenzpflichtprozesses gegen Mohammad Kalali wurde im Urteil das Strafmaß zwar nicht aufgehoben, jedoch von 50 Tagessätzen auf 20 herabgesetzt. Dennoch wird Kalali hiergegen Revision einlegen.

Pressemitteilung: Klick mich

Statement von Mohammad Kalali: Klick mich

Statement von Rechtsanwältin Anne-Kathrin Krug: Klick mich

 
Pressespiegel:
 
Infos zur ersten Instanz:
 
Mobilisierung zum Berufungsverfahren:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s